Aktuelles

Gebetsaufruf für die Menschen (Bewohner und Mitarbeitenden) in den stationären Einrichtungen und Pflegeberufen.

Im Moment erreichen uns Nachrichten über die Auswirkungen der Corona-Pandemie in den stationären Einrichtungen. Viele erleben gerade in diesen Tagen, wie nahe die Krankheit rückt. Manche müssen sich ernsthaft Sorgen um das Leben von Betroffenen machen. Andere müssen in die Quarantäne und merken wie schwer die Isolierung zu ertragen ist.

In diesen Tagen sollten unsere Gedanken und Gebete besonders bei den Menschen in den stationären Einrichtungen sein: denn dort sind viele Menschen einsam, isoliert; denn dort arbeiten Menschen bis über den Rand ihrer Kraft und Energie um Menschen zu pflegen. Wir können sie nur in unser Gebet nehmen, dass er ihnen Kraft und Durchhaltevermögen gibt. Gerade in diesen Tagen ist die Botschaft, dass Gott in die Welt kommt, mitten hinein in das Elend und die Not des Menschseins, besonders wichtig: Gott steht an der Seite und hält dich, er hält das Leiden und die Schmerzen mit aus.

Beten Sie für die Bewohner und Bewohnerinnen der Heime und für die, die sie Tag für Tag versorgen und pflegen. Denn das Beten ist der Dienst, den wir für sie tun können.

Wir wollen beten für die Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind, für alle, die Angst haben vor einer Infektion, für alle, die sich nicht frei bewegen können, für die Ärztinnen und Pfleger, die sich um die Kranken kümmern, für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmitteln suchen, dass Gott unserer Welt in dieser Krise seinen Segen erhalte.

(Stilles Gebet)

Allmächtiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke, viele Generationen vor uns haben dich als mächtig erfahren, als Helfer in allen Nöten. Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind, und stärke in uns den Glauben, dass du dich um jede und jeden von uns sorgst.Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.