31. Oktober 2016 Von Rainer Schülein 0

Die neuen Pfarrersleute in Röckingen und Fürnheim

einsegnung-pfarrer-babel

Lobe den Herren, den mächtigen König der
Ehren! So erscholl es zur Begrüßung des neuen
Pfarrerehepaares Michael Babel und Anna
Schuh von den Gemeindegliedern auf der Straße
vor dem Röckinger Pfarrhaus. Nach einem
Jahr Vakanz hat das Warten endlich ein Ende,
die Stelle ist seit 1. September wieder besetzt
und das macht die Gemeinden Fürnheim und
Röckingen froh: Lobe den Herren!
Doch ein bisschen genauer: Der Pfarrer selbst,
Michael Babel, 30 Jahre alt, ist in Burgfarrnbach
bei Fürth aufgewachsen. Studium der Theologie
in Erlangen, Neuendettelsau und in Berlin.
Nach dem Ersten Examen Vikariat in Schillingsfürst.
Und nun nach dem Zweiten Examen die
erste Pfarrstelle in Röckingen. Genau genommen
als Pfarrer z.A. (zur Anstellung; der in der
Regel eine weitere Beurteilung nach etwa drei
Jahren folgt, um dann erst von der Landeskirche
fest in ein beamtenähnliches Verhältnis übernommen
zu werden).
Seine Frau Anna Schuh ist Pfarrerstochter, aufgewachsen
an verschiedenen Pfarrstellen ihrer
Eltern, zuletzt in Absberg. Auch sie hat Theologie
studiert und nun ihr Erstes Examen abgelegt.
Sie macht in den nächsten zwei Jahren ihr
Vikariat in Mönchsroth. Um später einmal „Frau
und Herrn Pfarrer“ besser unterscheiden zu
können, haben beide zur Eheschließung jeweils
ihren Namen behalten.

pfarrer-babel-und-frau